Dear Reality wird Teil der Sennheiser-Gruppe

Mit dearVR SPATIAL CONNECT können VR-Inhalte immersiv in VR gemischt werden (Foto: Sennheiser)

Die Geschäftsführer der Dear Reality GmbH (v.l.n.r.): Uwe Cremering, Achim Fell und Christian Sander (Foto: Sennheiser)

Sennheiser hat am 1. Juli 2019 die Mehrheitsanteile an der Dear Reality GmbH erworben. Der Experte für Spatial-Audio-Algorithmen und VR-/AR-Audiosoftware wird als eigenständiges Unternehmen in Düsseldorf fortgeführt; die Kunden können auf bewährte dearVR-Produkte vertrauen und sich auf weitere gemeinsame Lösungen im VR- und AR-Bereich von Sennheiser und Dear Reality freuen. Neben den Geschäftsführern und Gründern Achim Fell und Christian Sander tritt als dritter Geschäftsführer Uwe Cremering ein, bei Sennheiser verantwortlich für AMBEO Immersive Audio.

Dear Reality ist führend im Bereich Immersive Audio Controller und mit dearVR PRO bekannt für seine Binaural , Ambisonics- und Multi-Channel-Encoder mit realistischer Raumvirtualisierung. Das Produktportfolio wird von zahlreichen Toningenieuren, Sound Designern, Broadcastern und Musikern weltweit verwendet. Zuletzt veröffentlichte Dear Reality die Software dearVR SPATIAL CONNECT für das immersive Mixing von VR-Inhalten in VR, unter anderem mit der professionellen DAW Nuendo 10.

www.sennheiser.de

www.dearvr.com