Martin Audio stellt neuen Subwoofer SXC118 vor

Subwoofer SXC118 von Martin Audio (Foto: Martin Audio)

Mit dem SXC118 präsentierte Martin Audio auf der ISE einen neuen Subwoofer mit Nierencharakteristik und stellt gleichzeitig eine Neuausrichtung der Subwoofer-Strategie vor.
Der SXC118 ist ein kompakter Subwoofer mit Nierencharakteristik der speziell für Touring und Festinstallationen entwickelt wurde. Ein nach vorne ausgerichteter Treiber mit 18” (460 mm) und ein nach hinten ausgerichteter Treiber mit 14” (356 mm) werden unabhängig von zwei Kanälen und DSPs eines iK42-Verstärkers angesteuert. Jeder Treiber besitzt eine eigene Kammer mit optimierten Bassreflex-Ports.

Diese Anordnung erzeugt ein nierenförmiges Abstrahlverhalten, welches die Abstrahlung vor dem Subwoofer maximiert und unerwünschte Abstrahlung dahinter reduziert. Der zur Verwendung empfohlene iK42-Verstärker optimiert die DSP-Parameter der beiden Treiber, um die rückseitige Abstrahlung zu minimieren – von 21 dB bei 43 Hz bis 28 dB bei 75 Hz. Vor dem Gehäuse addieren sich die Pegel der beiden Treiber, was – verglichen mit einem konventionellen 18“ Subwoofer – in einem zusätzlichen Ausgangspegel von 2 dB resultiert.

Das Gehäuse des SXC118 besteht aus Multiplex und ist mit einem robusten, strukturierten Farb-Finish versehen. Das Gehäuse besitzt vier Tragegriffe und mit Schaumstoff beschichtete, perforierte Stahlgitter schützen die beiden Treiber. Der SXC118 ist der ideale Partner für WPM Line-Arrays oder Punktquellenlautsprecher, bei denen eine Kontrolle über das Abstrahlverhalten der tiefen Frequenzen benötigt wird.

www.audio-technica.com