d&b audiotechnik kündigt KSL-System an

d&b audiotechnik: SL-Series KSL System (Foto: Sara Sowah, (d&b audiotechnik)

d&b audiotechnik freut sich, die baldige Ankunft eines neuen Mitglieds der SL-Serie, ihres Zeichens großformatige Line-Array-Familie, bekanntzugeben. Der jüngste Nachwuchs wird der Öffentlichkeit am 24. Januar 2019 an auf der NAMM in Kalifornien vorgestellt.
Das KSL-System ist der vielseitige kleine Bruder der GSL, der seiner großen Schwester in nichts nachsteht. In einem kompakten Paket bringt das KSL-System u.a. die breitbandige Direktivität, den erweiterten Frequenzgang im Tieftonbereich und die ausgereifte Rigging-Optionen der Lautsprecher-Familie SL mit. Dabei eignet es sich für Beschallungsanforderungen jeden Sound-Genres, mobil oder fest installiert, von großformatigen Arenen oder Stadien und Festivals bis hin zu mittelgroßen Anwendungen in Clubs, Gotteshäusern und Andachtsstätten sowie natürlich auch Theater- und Opernhäusern.

KSL und GSL arbeiten einerseits komplett unabhängig voneinander, andererseits sind sie ein perfekt eingespieltes Team, das sich in Sachen Tonalität, Headroom, Abdeckung, Planung und Einsatzmöglichkeiten wunderbar ergänzt.

Die Kontrolle des gesamten Frequenzspektrums minimiert die Maskierung im Tief-Mitteltonbereich und führt zu einer deutlichen Reduzierung des Diffusschallfelds. Das ermöglicht den Systemingenieuren den Gesamtpegel am Veranstaltungsort zu senken, was wiederum zu einer höheren Sprachverständlichkeit des Systems und zu einer Reduzierung des Pegels auf der Bühne führt. In Verbindung mit d&b NoizCalc Software profitieren Toningenieure, Event-Manager und Promoter von hoch entwickelten Lösungen zur Modellierung der Geräuschimmissionen von Open-Air-Veranstaltungen jeglicher Größe.

www.dbaudio.com