Lynx Studio Technology feiert 20. Geburtstag

Aurora(n) Wandler (Foto: Lynx)

Hilo Interface (Foto: Lynx)

Lynx Studio Technology wurde vor zwanzig Jahren mit dem Ziel gegründet, sehr hochwertige und innovative Audioprodukte zu entwickeln, die Computer und Studio-Equipment miteinander verbinden. Das Ziel von damals gilt auch heute unverändert. Das Computer-basierte Aufnehmen hat sich zum dominanten Bestandteil bei Audio-Recording, Mastering und Produktion entwickelt. Lynx Interfaces werden heute sowohl in kleinen Home Recording Studios als auch in Weltklasse-Aufnahmestudios, in Radiostationen und national tätigen Radio- und TV-Sendenetzwerken eingesetzt.

Lynx wurde im Jahr 1998 von den Ingenieuren Bob Bauman und David A. Hoatson gegründet, die Jahrzehnte an Erfahrung im Audiodesign mitbrachten. Beide sind auch heute noch in alle Hardware- und Software-Entwicklungen involviert. Beginnend bei der LynxONE von damals bis hin zum Aurora(n) Wandler von heute, bietet Lynx eine große Auswahl an Audioprodukten, Computer-basierend als auch stand-alone. In zwanzig Jahren hat der Hersteller 24 Produkte entwickelt, von denen 17 nach wie vor hergestellt und auf dem neusten Stand gehalten werden.

Mittelpunkt bei der Entwicklung eines jeden Lynx Produktes ist die Inklusion eines sognannten „Field Programmable Gate Arrays" (FPGA), der es dem Lynx Nutzer erlaubt, seine Hardware selbst upzudaten, immer dann, wenn neue Funktionen oder Interfaces auf den Markt kommen.

www.lynxstudio.de

Shure Axient Digital – die Zukunft der digitalen Drahtlostechnologie

Hardware und Skalierbarkeit

Eine Bandbreite von bis zu 184 MHz ermöglicht eine enorme Abdeckung des Spektrums. Die 2- und 4-Kanal-Empfänger, die zusammen eine Empfänger-Plattform bilden, unterstützen die AD und ADX Sender inklusive dem ADX1M Micro-Taschensender und sorgen damit für maximale Skalierbarkeit. 

Hohe HF-Performance

Axient Digital ist komplett auf größte Signalstabilität ausgelegt und wird damit allen Anforderungen großer Produktionen gerecht. True Digital Diversity mit Quadversity Empfängertechnologie minimiert die Gefahr von Signalabfällen oder Interferenzen, die zu Dropouts führen können.

Steuerungs- und Kontrollfunktionen

Axient Digital ist mit der Wireless Workbench für effiziente Konfiguration und Kontrolle kompatibel, die ShurePlus Channels App ermöglicht Spektrum-Management und Frequenz-Monitoring. Die Dante Cue und Dante Browse Funktionen erlauben das Abhören jedes Dante-Gerätes im Netzwerk.