Chandler Limited präsentiert TG Microphone

Chandler TG Mikrofon (Foto: Chandler)

Chandler Limited, weltweit einziger Hersteller mit der Lizenz zur Fertigung von offiziellem Equipment der EMI/Abbey Road Studios, erweitert seine historische EMI/Abbey Road-Serie um das TG Microphone.
Nach dem röhrenbasierten REDD Microphone legt der US-amerikanische Hersteller jetzt seine nächste Mikrofon-Innovation vor. Das TG Microphone ist ein transistorbasiertes Großmembran-Kondensatormikrofon mit zwischen Kugel und Niere umschaltbarer Richtcharakteristik. Mit seiner Kombination aus klassischem TG-Sound, Design und Funktionen – darunter ein „Dual Tone System“ sowie eine „Tape Equalizer“ Sektion – fügt sich das TG Microphone nahtlos in die legendäre EMI/Abbey Road-Serie ein.

Der Klang des TG Microphone wird maßgeblich durch die integrierte EMI „Tape Equalizer“-Sektion beeinflusst – einer Klangregelung auf Basis der NAB/IEC-Tape-Entzerrerstufe der alten EMI TG-Masteringkonsolen. Der Tape-Equalizer wurde ursprünglich für die Kompensation von Tonbändern entwickelt, die auf Wiedergabegeräten mit abweichendem Standard abgespielt werden. Im TG Microphone sorgt er dafür, dass Anwender das Aufnahmesignal über einen fünfstufigen Wahlschalter bereits an der Quelle formen können, ohne auf externe Peripherie zurückgreifen zu müssen. In Kombination mit dem zwischen 50 und 90 Hz umschaltbaren Hochpassfilter sorgt dies für zahlreiche zusätzliche Möglichkeiten bei der Klangbearbeitung.

Das „Dual Tone System“ verändert die Eingangsstufe des TG Microphone und sorgt mit zwei wählbaren „Systemen“ für eine Flexibilität bei der Abnahme unterschiedlichster Klangquellen. Während System A den TG-typischen Klang mit einer deutlichen Betonung der Mitten bereitstellt, bietet sich System B für die Abnahme besonders hoher Schallpegel an. Für extreme Pegel besitzt das Mikrofon zudem eine schaltbare 10 dB Pegelabsenkung.

Durch das Zusammenspiel von Dual Tone System, Tape Equalizer und der zwischen Kugel und Niere umschaltbaren Richtcharakteristik wird das TG Microphone zu einem vielseitigen Studio-Mikrofon, das nicht nur die typischen Einsatzgebiete der Transistor-Klassiker FET47, U87 und C414 abdeckt, sondern auch Liebhaber des kräftigeren U47-Röhrensounds überzeugt.

Das TG Microphone wird durch ein eigenes, externes Netzteil gespeist. Im Gegensatz zur typischen 48 Volt Phantomspeisung hat das separate Netzteil großen Einfluss auf den voluminösen Grundklang des Mikrofons, den man von Transistormikrofonen in dieser Form bislang nicht kannte.

www.sea-vertrieb.de