VDT-Seminar: Instrumente unter der Lupe

Zweitägiges Grundlagen- und Praxisseminar Instrumente unter der Lupe - Stellschrauben der Klangästhetik an einem Konzertflügel

Termin: 23. - 24. Juni 

Ort: RSH Düsseldorf, Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf, Partika-Saal

Seminarleitung:
Martin Rust, Freischaffender Tonmeister und Referatskoordinator VDT

Referenten:
Daniel Brech, Selbständiger Klavierstimmer mit dem Schwerpunkt im Bereich der hochqualitativen Vorbereitung von Flügeln für CD-Produktion und Konzerten
Jean Muller, Pianist mit besonderer Affinität zur Aufnahmetechnik
Prof. Dagmar Birwe, Musikproduktion am IMM der RSH Düsseldorf

Bei der Produktion eines Flügels hat man ein sehr komplexes Instrument als zweiten Hauptakteur mit im Boot. Immer wieder steht man vor klanglichen Fragestellungen, die im Zusammenspiel zwischen Pianist, Klaviertechniker und Tonmeister geklärt werden müssen. Oft entsteht dabei das Problem, dass man zwar die klangliche Idee hat, aber man nicht weiß, wie man das gewünschte Klang-Ziel erreichen kann. Das Seminar soll hier ganz im Detail die vielfältigen Stellschrauben am Instrument beschreiben, erklären und vor allem die Folgen hörbar werden lassen. Hierzu wird an mehreren Flügeln verschiedene Stimmungs- und Intonationstechniken vorgestellt werden. Ebenso soll an einem Flügel, der zwei verschieden regulierte und intonierte Mechaniken besitzt, die hierdurch entstandene Klangvielfalt demonstriert und veranschaulicht / erklärt werden.

Die Agenda für das Seminar finden Sie HIER

Teilnehmergebühren:
VDT Mitglied: 160 Euro
Nichtmitglied: 280 Euro
Student, VDT: 30 Euro
Student, Nichtmitglied: 60 Euro

Anmeldung:
Die Anmeldung zu diesem VDT-Seminar erfolgt ab 1.Mai 2018 ausschließlich online Änderungen vorbehalten.