Sennheiser beim ESC

Die Command-Funktion von Digital 6000 ermöglicht es, einen beliebigen Ausgang als Regiekanal zu wählen (Foto: Sennheiser)

Als Technical Supplier des Eurovision Song Contest 2018 liefern Audiospezialist Sennheiser und sein portugiesischer Vertriebspartner Magnelusa drahtlose Mikrofone der Serie Digital 6000 sowie Monitorsysteme der 2000er Serie an die größte Live-Musik-Veranstaltung der Welt. Seit dem Probenbeginn am 22. April ist das Sennheiser-Equipment in der Lissaboner Altice Arena und im Pressezentrum im Einsatz.

Der gastgebende Sender Rádio e Televisão de Portugal (RTP) heißt zum 63. Eurovision Song Contest 43 Teilnehmerländer willkommen, deren Künstler sich in den live übertragenen Halbfinalen am 8. und 10. Mai und der großen Finalshow am 12. Mai messen. Sämtliche Künstler treten mit Mikrofonen der Serie Digital 6000 auf; zum Einsatz kommen Handsender SKM 6000 mit dynamischen Mikrofonköpfen MD 9235 und Taschensender SK 6000 mit speziellen Sennheiser-Headset-Mikrofonen. Das drahtlose Monitoring übernehmen Systeme der 2000er Serie: Zweikanal-Rack-Sender SR 2050 IEM übertragen ihre Signale dabei über zirkular polarisierte Wendelantennen A 5000-CP auf die Bodypack-Empfänger EK 2000 IEM der Künstler. Eine hohe Anzahl an Bodypacks gewährleistet, dass alle teilnehmenden Musiker inklusive der Technik-Crew von hochwertigen Audiosignalen profitieren können.

Mit der neuen Command-Funktion für Digital 6000 hat das Technik-Team des ESC die Möglichkeit, schnell und einfach einen Regiekanal aufzubauen, etwa für den Regisseur oder den Liaison Manager. Für diesen Zweck verwendet das Team Handsender SKM 9000 COM bzw. Taschensender SK 6000, die der Command-Schalter KA 9000 COM für den Regiebetrieb fit macht.

Digital 6000 wird auch im ESC-Pressezentrum genutzt, wo für Interviews und Pressekonferenzen Empfänger EM 6000 und Handsender SKM 6000 mit Kondensator-Kapselköpfen KK 204 von Neumann zum Einsatz kommen.

www.sennheiser.com

Shure Axient Digital – die Zukunft der digitalen Drahtlostechnologie

Hardware und Skalierbarkeit

Eine Bandbreite von bis zu 184 MHz ermöglicht eine enorme Abdeckung des Spektrums. Die 2- und 4-Kanal-Empfänger, die zusammen eine Empfänger-Plattform bilden, unterstützen die AD und ADX Sender inklusive dem ADX1M Micro-Taschensender und sorgen damit für maximale Skalierbarkeit. 

Hohe HF-Performance

Axient Digital ist komplett auf größte Signalstabilität ausgelegt und wird damit allen Anforderungen großer Produktionen gerecht. True Digital Diversity mit Quadversity Empfängertechnologie minimiert die Gefahr von Signalabfällen oder Interferenzen, die zu Dropouts führen können.

Steuerungs- und Kontrollfunktionen

Axient Digital ist mit der Wireless Workbench für effiziente Konfiguration und Kontrolle kompatibel, die ShurePlus Channels App ermöglicht Spektrum-Management und Frequenz-Monitoring. Die Dante Cue und Dante Browse Funktionen erlauben das Abhören jedes Dante-Gerätes im Netzwerk.