Avid zeigt neue Live Sound-Plattform

Avid VENUE S6L Control Surfaces (Foto: AVID)

Avid® erweitert die VENUE™ | S6L-Produktfamilie an Live Sound-Systemen um drei neue Steuerungsoberflächen, eine neue Engine und zwei neue I/O-Racks – alle auf einer einheitlichen Plattform. Um Anforderungen bezüglich Produktionsgröße, Platz oder Budget gerecht zu werden, bietet VENUE | S6L eine Live Sound-Plattform, die Kompatibilität mit Soft- und Hardware sowie Show Files über alle Systemkomponenten hinweg gewährleistet.
Avid VENUE | S6L ist ein modulares Live Sound Mixing-System konzipiert für eine Vielzahl von Anwendungsszenarien einschließlich FOH, Monitor, Broadcast und Theater. Die neuen Komponenten erlauben es, das System entsprechend den Anforderungen an Produktionsgröße, Platz oder Budget zu konfigurieren und zu skalieren. Kunden können ihren Mix über fünf verschiedene Oberflächen steuern – einschließlich der neuen S6L-48D, S6L-24C, und S6L-16C – die 16 bis 48 Fader bieten. Die Steuerungsoberflächen können mit drei unterschiedlichen Engines, darunter die neue E6L-112, kombiniert und in jeder Kombination mit den vier I/O Racks, darunter die neuen Stage 32 und Local 16, verbunden werden.
Die Modularität von VENUE | S6L erlaubt es die Systeme entsprechend der wechselnden Anforderungen an Steuerung, Processing und I/O zu skalieren. Mit der S6L True Gain-Technologie können I/O-Racks über mehrere vernetzte S6L-Systeme genutzt werden. Benötigte I/O und Kabel werden reduziert und die Aufbauzeit und Transportkosten verringert, ohne dass es zu Einbußen bei der Soundqualität kommt.
Einheitliche VENUE-Software und Workflows über alle Modelle der VENUE | S6L-Produktfamilie erlauben ein einheitliches Nutzererlebnis unabhängig von der Systemkonfiguration. Der „Learn Once, Use Everywhere“-Ansatz reduziert die Komplexität und erlaubt es Tonmeistern sich voll und ganz auf die Performance ihrer Künstler zu konzentrieren.

www.avid.com