Softube präsentiert Mastering-Dynamikprozessoren Weiss DS1-MK3 und Weiss MM-1

Weiss DS1-MK3 (Foto: Softube)

Weiss MM-1 (Foto: Softube)

Wenn von hochwertiger digitaler Audiobearbeitung die Rede ist, fällt auch der Name Weiss Engineering. Der schwedische Hersteller Softube bringt die Klangbearbeitung von Weiss nun in Form von zwei Plug-ins in die DAW. Daniel Weiss setzt mit seiner Firma Weiss Engineering Ltd. bereits seit 1985 Meilensteine in der digitalen Audioverarbeitung. Die Geräte der Firma boten bereits früh hochauflösende Wandlung und Fließkommaberechnung und nahmen immer wieder vorweg, was Jahre später zum Studiostandard werden sollte.

Dynamikkontrolle in Mastering-Qualität: Weiss DS1-MK3
Über drei Jahre entwickelte Softube die Plug-in-Version des berühmten DS1 Dynamikprozessors von Weiss mit De-Esser, Limiter und Kompressor. Mit dem Weiss DS1-MK3 von Softube wird der transparente Klang des Premium-Signalprozessors so erschwinglich wie nie zuvor. Dabei handelt es sich bei der Plug-In-Variante nicht um eine Emulation des Originals – vielmehr wurde der Code der Hardware Zeile für Zeile übertragen, sodass Plug-In und Vorbild klanglich identisch sind. Auch Workflow und Funktionalität wurden bis ins Detail auf die Software-Inkarnation übertragen. Neu sind dagegen die Verarbeitung von Audio mit bis zu 32 Bit und 192 kHz, eine Waveform-Ansicht im Metering sowie zwei zusätzliche Limiter-Algorithmen, die neben dem Original von Weiss zur Wahl stehen. Mit Presets von Mastering-Legende Bob Katz fällt der Einstieg in die High-End-Audiobearbeitung besonders leicht.

Die Kompaktvariante: Weiss MM-1
Mit dem Weiss MM-1 bietet Softube zusätzlich eine kompaktere Möglichkeit, Dynamik und Lautheit einer Produktion zu optimieren. Der Weiss MM-1 Mastering Maximizer stellt fünf Klangfarben zur Wahl: Transparent, Loud, Punch, Wide und De-ess. Der MM-1 arbeitet außerdem mit intelligenten Algorithmen, die beispielsweise das Verhalten der Filter oder der Kompression immer an die eingestellte Intensität des Effekts angleichen. Die behutsame Anpassung aller Parameter durch erfahrene Mastering-Profis sorgt so dafür, dass der MM-1 nie schlecht klingt, sondern dem Anwender immer exakt die Lautheit und den Klang bereitstellt, der für die Produktion richtig ist – ohne dafür Dynamik oder Musikalität des Materials zu opfern.

www.audiowerk.eu

Shure Axient Digital – die Zukunft der digitalen Drahtlostechnologie

Hardware und Skalierbarkeit

Eine Bandbreite von bis zu 184 MHz ermöglicht eine enorme Abdeckung des Spektrums. Die 2- und 4-Kanal-Empfänger, die zusammen eine Empfänger-Plattform bilden, unterstützen die AD und ADX Sender inklusive dem ADX1M Micro-Taschensender und sorgen damit für maximale Skalierbarkeit. 

Hohe HF-Performance

Axient Digital ist komplett auf größte Signalstabilität ausgelegt und wird damit allen Anforderungen großer Produktionen gerecht. True Digital Diversity mit Quadversity Empfängertechnologie minimiert die Gefahr von Signalabfällen oder Interferenzen, die zu Dropouts führen können.

Steuerungs- und Kontrollfunktionen

Axient Digital ist mit der Wireless Workbench für effiziente Konfiguration und Kontrolle kompatibel, die ShurePlus Channels App ermöglicht Spektrum-Management und Frequenz-Monitoring. Die Dante Cue und Dante Browse Funktionen erlauben das Abhören jedes Dante-Gerätes im Netzwerk.