Chandler Limited präsentiert TG Opto und TG12345 MKIV EQ

Neue 500er-Module aus der historischen EMI/Abbey Road-Serie

Chandler Limited TG Opto (Quelle: Chandler)

Chandler Limited TG12345 MKIV EQ (Quelle: Chandler)

Mit dem TG2-500 Mikrofonvorverstärker übertrug Chandler Limited im Jahr 2014 erstmals ein Produkt aus der historischen EMI/Abbey Road-Serie in das 500-Serie-Format. Mit dem TG Opto Kompressor und dem TG12345 MKIV Equalizer schließt Chandler Limited nun eine Lücke und ergänzt den TG2-500 Mikrofonvorverstärker um zwei 500er-Module, die in Kombination erstmals einen kompletten Kanalzug der legendären EMI TG12345 Konsole bilden.

Der TG Opto basiert auf dem TG1 Opto aus dem Chandler Limited TG Microphone Cassette sowie auf dem TG1 Limiter und dem TG12413 Zener Limiter. Er ist ein handgefertigter, vollständig diskret aufgebauter 1-Kanal-Kompressor, der zwei Steckplätze in einem 500er Rack belegt. Das Gerät bietet stufenlose Ein- und Ausgangspegel (Makeup Gain), Attack und Release, eine wählbare Sharp/Rounded-Knee-Charakteristik sowie eine Hardware-Bypass-Schaltung. Über die wählbare Sharp/Rounded-Knee-Kennlinie lässt sich der TG Opto zwischen zwei unterschiedlichen Charakteristika umschalten. In der Einstellung „Sharp“ kann der TG Opto explosive Drum-Sounds erzeugen, während er sich im „Rounded“-Modus für Situationen empfiehlt, in denen eine dezentere Kompression gefragt ist.

Der TG12345 MKIV ist ein handgefertigter, vollständig diskret aufgebauter Mono-Equalizer, der einen Steckplatz in einem 500er Rack belegt und Presence- und Bass-Bänder entsprechend der klassischen EMI TG12345 Aufnahmekonsolen mit stufenlos einstellbarem Boost/Cut sowie einen Hardware-Bypass bereitstellt. Das Presence-Band ist zwischen acht Frequenzen und einer Off-Position umschaltbar. Die ersten sieben Frequenzen sind als Bell-Filter und das achte Band als Shelving-Filter bei 10 kHz ausgeführt. Das Bass-Band ist ebenfalls als Shelving-Filter ausgelegt und kann zwischen den Frequenzen 90 und 150 Hz umgeschaltet werden.

www.sea-vertrieb.de

Shure Axient Digital – die Zukunft der digitalen Drahtlostechnologie

Hardware und Skalierbarkeit

Eine Bandbreite von bis zu 184 MHz ermöglicht eine enorme Abdeckung des Spektrums. Die 2- und 4-Kanal-Empfänger, die zusammen eine Empfänger-Plattform bilden, unterstützen die AD und ADX Sender inklusive dem ADX1M Micro-Taschensender und sorgen damit für maximale Skalierbarkeit. 

Hohe HF-Performance

Axient Digital ist komplett auf größte Signalstabilität ausgelegt und wird damit allen Anforderungen großer Produktionen gerecht. True Digital Diversity mit Quadversity Empfängertechnologie minimiert die Gefahr von Signalabfällen oder Interferenzen, die zu Dropouts führen können.

Steuerungs- und Kontrollfunktionen

Axient Digital ist mit der Wireless Workbench für effiziente Konfiguration und Kontrolle kompatibel, die ShurePlus Channels App ermöglicht Spektrum-Management und Frequenz-Monitoring. Die Dante Cue und Dante Browse Funktionen erlauben das Abhören jedes Dante-Gerätes im Netzwerk.