Earthworks präsentiert SV33 Studio-Gesangsmikrofon

Großmembran-Kondensatormikrofon mit patentierter Nierenkapsel

Earthworks SV33 Studio-Gesangsmikrofon (Foto: Earthworks)

Mit dem SV33 präsentierte der US-amerikanische Hersteller Earthworks auf der AES Convention in New York sein neues Flaggschiff-Studio-Gesangsmikrofon. Mit seiner hohen Auflösung ermöglicht das Kondensatormikrofon mit Nierenkapsel eine beeindruckend realistische und natürliche Abbildung männlicher wie weiblicher Stimmen.

Das von Hand abgestimmte Schaltungsdesign des SV33 setzt auf eine 14-mm-Kapsel. Auf Basis patentierter Earthworks-Technologie erzeugt das SV33 eine Nieren-Richtcharakteristik, die selbst bei seitlichen Einsprechwinkeln von bis zu 80 Grad eine gleichbleibende Klangqualität gewährleistet. Auf diese Weise können sich Sänger und Sängerinnen vor dem Mikrofon deutlich freier bewegen, ohne sich um die Klangfarbe oder die Lautstärke sorgen zu müssen. Auch im Off-Axis-Bereich überzeugt das SV33 durch seine hohe Klangtreue und Natürlichkeit. Weiterhin besticht das SV33 mit einem niedrigen Eigenrauschen sowie einem internen Windschutz zur Vermeidung von Plosivlauten. Das SV33 verfügt über einen Frequenzbereich von 30 Hz bis 33 kHz (±2dB @ 5"), ein Eigenrauschen von 15 dBA, einen Signal-Rausch-Abstand von 79 dB und kann Signale bis zu einer Lautstärke von 145 dB SPL verzerrungsfrei verarbeiten.

Jedes SV33 wird von Hand in der Earthworks-Zentrale in New Hampshire, USA gefertigt und verfügt über ein elegantes Metallgehäuse mit einer Nextel® Dark Black-Beschichtung für Robustheit und niedrige Gehäusereflexionen. Im Lieferumfang des SV33 befinden sich eine flexible Mikrofonspinne für die Montage an Stangen oder Stativen sowie ein maßgefertigter Transportkoffer zum Schutz des Mikrofons.

www.sea-vertrieb.de