Zähl Insert-Master Modul IM1

Zähl Insert-Master Modul IM1 (Foto: Zähl Elektronik-Tontechnik)

Das neue Zähl Insert-Master Modul IM1 stammt von der Mastersektion der Zähl High-End Analogkonsole AM1 ab. Gerade in rein digitalen Arbeitsumgebungen fehlt oft die Möglichkeit zu einer vielseitigen Einbindung von analogem Outboard Equipment wie bei professionellen Analogkonsolen. Hier stellt das Modul im System 500 Format das fehlende Glied für eine anspruchsvolle Stereo-Bearbeitung dar.

Geboten werden neben der fast schon obligatorischen M/S Matrix die Summierung von bearbeiteten und unbearbeiteten Signal, z.B. für Parallel-Kompression, eine Stereobasis Bearbeitung mit optional konstantem Mittensignal sowie einzigartige Monitormöglichkeiten für Send oder Return und zwar einzeln für das M, S, R oder L Signal. Für den Anschluss von Vintage Equipment bietet der Insert Return drei schaltbare Eingangsimpedanzen. Neben der Pegelanpassung im Eingang und Ausgang von ± 10 dB gibt es einen Send Boost von 0 dB bis 20 dB, um wirklich alle möglichen Geräte in ihrem optimalen Arbeitsbereich ansteuern und können.

Da die Zahl der Eingänge und Ausgänge höher ist als sie der API-500 Standard bietet, wird das IM1 Modul mit einer zusätzlichen Blende geliefert, die von vorne in einen 500er Rahmen eingebaut werden kann und mit vier XLR Buchsen Stereo Send/Return zur Verfügung stellt. Bei Einbau in das originale Zähl Rack500 wird direkt eine angepasste Rück-Blende geliefert. Mit dem IM1 ist beim Mischen oder Mastern die adequate Einbindung von analogem High End Equipment möglich. Vor allem beim Arbeiten mit DAW fehlen oft Insertpunkte mit Monitormöglichkeiten.

www.adebar-acoustics.de