Lawo kooperiert mit New Audio Technology

Lawo präsentierte idie Lawo Immersive Mixing Engine (Foto: Lawo)

Lawo präsentierte auf der diesjährigen IBC mit LIME eine umfassende Lösung für das Mischen und das Monitoring von 3D/Immersive-Produktionen auf mc² Audio-Mischpulten. Entwickelt wurde LIME in enger Zusammenarbeit mit New Audio Technology, dem Entwickler von Immersive-Audio-Lösungen für industrielle, professionelle und Endkunden-orientierte Anwendungen.

„Lawo Immersive Mixing Engine“ (LIME) bietet integrierte Steuerung über Mischpulte der mc² Serie und kann alle relevanten 3D/Immersive-Audio-Mischungen produzieren, die bei Formaten wie Dolby Atmos (7.1.2 & 5.1.4 bed), MPEG-H, AURO-3D, DTS:X, NHK 22.2, IMAX 6.0 und 12.0, Sennheiser AMBEO 3D Audio für Lautsprechersysteme zur Anwendung kommen. Darüber hinaus ist es für das TV-Audio-System MPEG-H vorbereitet, das Teil des ATSC 3.0 Standards ist und für private und Broadcast-Anwendungen entwickelt wurde.

Zusätzlich verfügt LIME über eine Kopfhörer-Monitoring-Lösung für 3D- und Surround-Produktionen mit der Binaural-Lautsprecher-Virtualisierung Headphone Surround 3D von New Audio Technology. Bei Musik- und Filmproduktionen wie Kraftwerk 3D, Expendables I-III, Frankenstein und Mr & Mrs Smith wurde diese Funktionalität bereits genutzt. Die Monitoring-Funktionen von LIME eröffnen neue Möglichkeiten für das Monitoring und Mischen von Surround/3D-Produktionen in Umgebungen, die keine umfangreichen Monitoring-Lösungen erlauben.

www.lawo.com