TopVision setzt weiter auf Stage Tec

TopVision Ü-Wagen (Foto: Stage Tec)

Stage Tec’s Mischpult AURUS im Ü-Wagen von TopVision (Foto: Stage Tec)

TopVision, der Berliner Spezialist für TV-Außenübertragungen, hat zwei seiner Ü-Wagen mit einer Audio-DSP-Einheit von Stage Tec aufrüsten lassen. Die Übertragungswagen Ü2 und Ü5 werden mit je sieben DSP-Karten der RMDQ-Baugruppe bestückt. Die Produktionen der Ü-Wagen sind anspruchsvoll und erfordern einen guten Ton, bei HDTV-Formaten auch als Mehrkanalton. Mit den neuen DSP-Karten lassen sich alle erforderlichen Konfigurationen umsetzen – je nach Aufteilung mit bis zu 800 Audiokanälen und 128 Summenbussen. Die AURUS-Konsolen, die seit vielen Jahren in beiden Ü-Wagen installiert sind, können jetzt neue Features wie den Automixer von Stage Tec nutzen. Auch Loudness Metering nach EBU R 128 steht nun in den Summen- und Gruppenkanälen zur Verfügung.

Für diese und weitere neue Features gibt es viele Einsatzmöglichkeiten, denn das Repertoire von TopVision ist vielfältig und anspruchsvoll. Es reicht vom Fußball in der Bundesliga, im DFB-Pokal und in der Champions League bis hin zu Leichtathletik, Biathlon, Rodeln und Skispringen und Ski-Weltmeisterschaften. Aber auch mit Events wie den Salzburger Festspielen, dem Neujahrkonzert, dem Empfang der Nationalmannschaft am Brandenburger Tor, dem Papstbesuch, der Einweihung des Hangar 7 oder der Allianz-Arena, dem G7- sowie G20-Gipfel versorgt TopVision öffentlich-rechtliche sowie private Sendeanstalten mit Bild und Ton.

Seit 17 Jahren ist im Ü4 ein CANTUS installiert – das erste Mischpult von Stage Tec und Vorgänger von AURUS. Auch mit 17 Jahren ist CANTUS immer noch einsatzfähig, beispielsweise bei der Übertragung des DFB Pokals, der 2. Bundesliga und vielen Wintersport-Events usw.

www.stagetec.com