Sequoia 14 – Magix veröffentlicht neue Software

MAGIX veröffentlicht bereits die 14. Version der High Definition DAW Sequoia. Mit diversen Neuheiten in den Bereichen Editing und Hardware-Support ist der Release insbesondere auf die Bedürfnisse der Audioingenieure in den großen Tonstudios und Rundfunkanstalten abgestimmt.

Sequoia 14 (Foto: Magix)

Die neueste Version setzt den Fokus insbesondere auf die Stärkung des Kernbereichs Editing. So ist das Plug-in Melodyne jetzt direkt über ARA in Sequoia integriert. Standardmäßig liegt das Plug-in von Celemony in der essential Version bei. Durch die tiefgreifende Zusammenarbeit zwischen Host und Client sind jetzt weitere professionelle Funktionen wie Tempo-Automationen, Audio-to-MIDI und XYZ direkt in Sequoia verfügbar.

Ebenfalls ein neuer und fester Bestandteil von Sequoia 14 ist der Spectral Editor SpectralLayers Pro 4. Die Software setzt mit ihrem ebenenbasierten Konzept für die Arbeit mit Frequenzen immer wieder neue Standards. Zu den Highlights im Bereich Mixing und Broadcast zählt die nahtlose und optimierte Zusammenarbeit von Sequoia und dem Pro Tools | S6 Controller. Die DAW und das High-End Mischpult von AVIDR arbeiten über jetzt aufeinander abgestimmt über die EUCON Protokolle zusammen – das heißt die Steuerung von Sequoia kann auch über die von AVID entwickelt iOS App erfolgen.

Sequoia 14 ist nach SpectraLayers Pro 4 und SOUND FORGE Pro MAC und der kostenlosen Music Maker Version bereits der vierte Audiorelease im letzten halben Jahr. Bis Ende des Jahres werden weitere Versionen von SOUND FORGE folgen.

www.magix.com