Müller-BBM Acoustic Solutions präsentiert weiter entwickeltes VIVACE

Vivace (Foto: Pressematerial Müller BBM)

Die Müller-BBM Acoustic Solutions GmbH präsentiert auf der Stage|Set|Scenery 2017 in Berlin das grundlegend weiter entwickelte VIVACE. Laut Hersteller können mit VIVACE 192 Audiokanäle frei auf Einzelkanalbasis geroutet werden, was gerade für große Veranstaltungsräume umfassende Möglichkeiten im 3D Sound eröffnet. Sämtliche Eingangskanäle können so für alle Systemfunktionen verwendet werden. Im 3D Audiomodul werden Audioobjekte in einem dreidimensionalen Raummodell positioniert bzw. bewegt. Durch diese Arbeitsweise kann eine exakte und zeitsparende Umsetzung der Anforderungen an Positionen und Bewegungsabläufe von Klangeffekten erfolgen. Die Bedienung wird über zahlreiche Möglichkeiten wie z.B. Computermaus in 2D und 3D, Touchbedienung, Richtungszeiger oder auch Fernbedienung über OSC, realisiert. Eine Timeline Aufzeichnung und Programmierung der 3D Effekte ist jederzeit möglich.

Das VIVACE-Raumakustiksystem arbeitet mit bis zu acht primären Bühnenmikrofonen und bis zu 32 sekundären Raummikrofonen. Die genaue Anzahl wird durch das von den Spezialisten entworfene Systemlayout für jeden Raum individuell festgelegt und eingemessen. Dadurch wird ein homogener raumakustischer Klangeindruck erzielt. VIVACE ermöglicht eine stufenlose Einstellung der raumakustischen Bedingungen je nach Veranstaltungsart und dadurch eine flexible Nutzung von Veranstaltungsräumen. In einem weiten Klangbereich - von einem Sprachraum, einem Musical, einem Konzertsaal bis hin zur Kirchenakustik - können die raumakustischen Bedingungen über einfache Presets umgeschaltet werden.

www.mbbm-aso.de