PSI Audio A125-M: Kompakter Subwoofer ergänzt Studiomonitore

A125-M

PSI Audio kann auf eine lange Erfolgsgeschichte zurückblicken, seit über 40 Jahren fertigt das Schweizer Unternehmen Lautsprecher. Bis 2004 wurde exklusiv für Studer produziert, seitdem ist die Marke PSI Audio für Studiomonitore bekannt. Der kompakte Subwoofer A125-M komplettiert jetzt das Line-Up und sorgt für akkuraten Tiefton.

PSI Audio setzt beim A125-M wie bei allen Produkten auf praxisnahe Analogtechnik. Im doppelwandigen Holzchassis mit den kompakten Maßen 32 x 38 x 48 cm befindet sich ein einzelner 25-cm-Tieftöner. Dieser wird von einem hochwertigen Class-G-Verstärker angetrieben, der für effiziente Verstärkung sorgt und zugleich die Hitzebelastung der Komponenten minimiert. Bei einem Gewicht von 21 kg bietet der A125-M einen extrem linearen Frequenzgang bis hinunter auf 28 Hertz.

Der A125-M wurde als ideale Ergänzung für die PSI Audio Studiomonitore entwickelt und erweitert den Frequenzbereich nahtlos bis hinunter auf 28 Hertz. Die Hauptmonitore verfügen über einen variablen Roll-Off, der niedrige Frequenzen um bis zu 10 dB reduziert. Mit diesem Roll-Off sind die Lautsprecher und der Subwoofer perfekt in Phase, der Frequenzgang ist linear. Sein Schalldruckpegel macht den A125-M zum optimalen Spielpartner für kleinere Monitore wie A14-M, A17-M oder sogar A21-M. Werden zwei Subwoofer in Stereoanordnung verwendet, ergänzen sie hervorragend die größeren Modelle A21-M und A25-M.

PSI Audio setzt auf zwei Kerntechnologien. CPR (Compensated Phase Response) garantiert einen linearen Phasengang über 150 Hz für natürliche, dynamische Transienten. AOI (Adaptive Output Impedance) sorgt für ein permanent kontrolliertes Ein- und Ausschwingverhalten der Lautsprechermembrane, wodurch jegliche Klangverfärbung verhindert wird. PSI Audio nutzt zudem eigens entwickelte Class-G-Endstufen für einen präzisen Antrieb der Schallwandler. Sie vereinen die Vorzüge einer Class-AB-Endstufe mit höherer Effizienz und geringerer Verzerrung. 

www.audiowerk.eu