1,58 Mrd. Euro Gesamtumsatz in 2016

Deutscher Musikmarkt wächst zum vierten Mal in Folge

(Grafik: BVMI)

Der deutsche Musikmarkt ist 2016 ersten Hochrechnungen zufolge um 2,4%und damit zum vierten Mal in Folge gewachsen, wie der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) bekanntgab. Der Umsatz aus Musikverkäufen über alle Nutzungsformate liegt demnach bei 1,58 Milliarden Euro, die höchste Wachstumsrate verzeichnet erneut das Audiostreaming, das mit einem Plus von 73,1% auf einen Marktanteil von 24,3% kommt. Ebenfalls weiter gewachsen (+41%) ist das Vinyl-Geschäft, das seinen Umsatzanteil in der Nische dadurch erneut ausbauen kann (von 3,2% vor einem Jahr auf nun 4,5%). 

Größter Umsatzgenerator bleibt jedoch weiterhin die CD. Sie ist gegenüber dem Vorjahr zwar um 9,6% zurückgegangen, vereint aber mit einem Marktanteil von 53,7% noch immer mehr als die Hälfte des Umsatzes auf sich. Die Downloads rangieren durch ein Minus von 19,4% bei 12,3% Marktanteil. Insgesamt wurden in Deutschland im Jahr 2016 rund 62% der Umsätze mit physischen Tonträgern (CD, Vinyl, DVD/Bluray) erwirtschaftet und, entsprechend, 38% durch digitale Musiknutzung (Streaming und Downloads).               

www.musikindustrie.de