HD Broadcast übernimmt Riedels dezentrales Kreuzschienen-Konzept

Ü-Wagen HD1 von HD Broadcast

Der Spezialist für Live-Produktionen hat seinen Ü-Wagen HD1 auf ein MediorNet-Backbone umgerüstet. Die neue skalierbare MediorNet-Infrastruktur bietet dabei die nahtlose Integration der Artist Intercom-Plattform, auf die HD Broadcast seit Längerem für eine integrierte Kommunikation setzt. In einer vollständig redundanten Konfiguration auf Basis eines 10 Gbit/s-Glasfaser-Netzwerks werden sechs MicroN-Einheiten sowie drei MediorNet Compact Pro Frames zu einer dezentralen Matrix verbunden.

Mit dem Umbau, der durch die einfache Integration von MediorNet lediglich drei Tage dauerte, gestaltet HD Broadcast nicht nur seinen Ü-Wagen deutlich flexibler – der Dienstleister erweitert auch die Kapazitäten dank höherer Bandbreite und zusätzlicher Anschlussoptionen. Der glasfaser-basierter Netzwerk-Ansatz erlaubt es HD Broadcast zudem, den Verkabelungs- sowie Setup- und Logistik-Aufwand zu minimieren und dadurch erheblich Kosten zu sparen. 

(Innenraum des Ü-Wagens)

Seinen Ü-Wagen setzt HD Broadcast u. a. bei Bundesligaspielen (mit Sportcast, Sky und ARD als Kunden) sowie bei Konzert-Produktionen wie dem MTV Unplugged-Gig von Marius Müller-Westernhagen ein.

(Verkabelung im Ü-Wagen)

www.riedel.net