Sennheiser stellt „AMBEO Music Blueprints“ vor

Die Sennheiser-Website AMBEO Music Blueprints

Mit AMBEO Music Blueprints hat Sennheiser eine Website vorgestellt, die umfangreiche Informationen rund um die Aufnahme, Abmischung und Wiedergabe von Live-Musik in 3D-Audio gibt. Auf  HYPERLINK "http://www.sennheiser.com/ambeo-blueprints" www.sennheiser.com/ambeo-blueprints finden Musikenthusiasten Tutorials zu AMBEO-3D-Audioaufnahmen für die Wiedergabe auf 9.1-Lautsprechersystemen, zu AMBEO für binaurale 3D-Wiedergabe auf Stereokopfhörern und zu AMBEO-3D-Ambisonics-Audio für Virtual-Reality-Anwendungen. Sie wird komplettiert durch Expertenstimmen, die Option, sich das passende Recording-Equipment auszuleihen, durch Sound-Beispiele, Videomaterial und Gratis-PlugIns. 

Drei Blueprints – AMBEO für Lautsprecher, AMBEO für Binaural und AMBEO für Virtual Reality – zeigen Aufnahmeanordnungen, die richtige Mikrofonpositionierung, das Mischen mit zusätzlichen Stützmikrofonen und die Wiedergabeoptionen für ein unvergessliches 3D-Hörerlebnis. 

Blueprint AMBEO für Lautsprecher
Dieser rückt die neuen Hauptmikrofon-Anordnungen in den Fokus, mit denen immersives 3D-Audio aufgenommen werden kann. Das AMBEO Square, der AMBEO Cube und der Lean AMBEO Cube arbeiten mit Höhenlautsprechern, die die Zuhörer bei Wiedergabe auf einem 9.1-Lautsprechersystem vollständig in den Klang eintauchen lassen.

(AMBEO Cube in der Kirche)

Ein ganz wesentliches Tool für die 9.1-Mikrofonanordnungen ist das HF-Kondensatormikrofon MKH 800 TWIN, ein Doppelmembraner, bei dem die Signale der beiden Kapseln separat an das Mischpult oder die Digital Audio Workstation geführt werden. So kann die gewünschte Richtcharakteristik oder ein beliebiger Zwischenschritt während der Aufnahme oder in der Postproduktion am Mischpult oder der DAW einstellt werden. Um die Handhabung von bis zu neun Hauptmikrofonen zu vereinfachen, kann das kostenlose “MKH 800 TWIN Pattern” PlugIn heruntergeladen werden – ein Video erklärt die Arbeit mit dem Plug-in auf der DAW. 

Das Tutorial wird durch die Recording-Experten Małgorzata Albinska-Frank und Paul Geluso abgerundet, die ihre Aufnahmephilosophie mit den Blueprints-Besuchern teilen. Paul Geluso arbeitet bereits mit dem AMBEO Cube, seit das MKH 800 TWIN auf den Markt gekommen ist.

Blueprint „AMBEO für Binaural”
Die Wiederentdeckung einer wohlbekannten Aufnahmetechnik: AMBEO für Binaural verwendet für die 3D-Aufnahme einen Kunstkopf wie den Neumann KU 100 und ergänzt dessen Audiosignale um binaural bearbeitete Stützmikrofone. Dieser Blueprint erläutert daher insbesondere die neuen Workflows für die binaurale Abmischung. 

Auch hier lassen Experten die Blueprint-Besucher an ihrem Wissen teilhaben: Sie können einen Blick hinter die Kulissen bei Radio France werfen, während Phonomatik Lab beschreibt, wie sie den KU 100 für sich entdeckt haben.

Studio- und Live-Tontechniker Aziz Berk Erten hat AMBEO für Binaural nicht nur für eine unglaublich räumliche Aufnahme eines Alternative-Rock-Konzerts eingesetzt, sondern das Verfahren auch gleich dazu genutzt, der Band ein natürliches Gefühl von Publikumsnähe zu geben. Genau wie die Musikaufnahme enthielt auch der Monitormix für die Band sowohl die Mikrofonsignale der Musiker als auch die des Kunstkopfes. Aziz Berk Erten schätzt, dass seine binauralen Stereo-Mixes des Konzerts zu 60% auf den Stützmikrofonen und zu 40% auf dem KU 100 beruhen. 

Blueprint „AMBEO für Virtual Reality”
Ob 3D-Content, der mit professionellen VR-Brillen und -Apps erlebt wird, oder 360 Grad-Videos auf Facebook, die mit dem Handy-Headset angesehen werden – ohne ein dreidimensionales Audioerlebnis kann eine solche Erfahrung kaum immersiv genannt werden. 

Hier kommt das neue Sennheiser AMBEO VR Mic ins Spiel, der Blueprint „AMBEO für Virtual Reality“ erklärt den Workflow zu den Aufnahmen mit diesem Mikrofon. Die Funktionsweise des VR Mic, die richtige Positionierung sowie die Einstellungen am Aufnahmegerät – all diese Themen werden beleuchtet. Als Ambisonics-Mikrofon stellt das AMBEO VR Mic eine kanalunabhängige Abbildung des gesamten sphärischen Klangfeldes bereit, der von jedem aktuellen und auch zukünftigen Lautsprechersystem wiedergegeben werden kann – bei Verwendung eines binauralen Renderers auch von Kopfhörern. 

Für Audioaufnahmen können entweder allein die Signale des AMBEO VR-Mikrofons genutzt werden oder man entscheidet sich dazu, in halligen Umgebungen zusätzlich Stützmikrofone oder Ansteckmikrofone einzusetzen, um Instrumente aufzunehmen beziehungsweise Sprache oder Gesang abzunehmen. Dieser Blueprint geht darum auf Panning Tools ein, mit denen zusätzliche Audioquellen gemischt werden können, und stellt binaurale Rendering-Tools vor, mit denen die Ambisonics-Kanäle für die 3D-Kopfhörerwiedergabe aufbereitet werden. Für diese Plug-ins stehen Rabatt-Codes zur Verfügung. Ein Download-Link zum kostenlosen Sennheiser AMBEO A-B-Codierer wird ebenfalls bereitgestellt. 

www.sennheiser.de