Cutting Edge Festival Preis (USA) geht nach Dortmund

Ein Novum im Regen der Filmpreise für die FH-Dortmund ist der "Hauptpreis des Cutting Edge Festival" (USA) für die Kategorie beste Langfilm Dokumentation für den Musikdokumentarfilm "Time of FUN together - The delusion of Harry Partch". Dieser 85minütige Dokumentarfilm ist das Werk des Film-Masterstudenten Tobias Biseke in Zusammenarbeit mit Prof. J.U.Lensing. Im Unterschied zur sonst üblichen Praxis der Betreuung eines Studenten für einen von ihm konzipierten Film im Rahmen des Studiums, ging hier die Initiative zum Filmprojekt und die Dreh- wie Schnitt- und Vertonungskonzeption von Prof. Lensing aus, für die Tobias Bieseke sowohl für die Produktionsleitung, als auch für die Drehregie und die Bildmontage zeichnete. Von daher handelt es sich um eine echte Co-Regie für dieses Projekt, für die beide Personen nun die US-Auszeichnung als bester Langfilm (Doku/Feature) erhielten. Die FH-Studenten (BA Film&Sound) Kai Czerwonka (Kamera, Originalton, Soundediting), Manuel Krusy (Originalton/Soundediting) und Michael Nguyen (Soundmontage) komplettierten das Dortmunder FH-Team zu diesem Film, der den Entstehungsprozess, den Instrumentenbau, die Inszenierungsarbeit und schließlich das Konzert der Eröffnungspremiere der 2013er Ruhr-Triennale "Delusion of the Fury" von Harry Partch des Ensemble MusikFabrik unter Leitung von Heiner Goebbels filmisch dokumentierte.

cuttingedgefilmfest.com