ASC: Amptown System Company auf der Tonmeistertagung 2016

In der Staatsoper Hannover vereinfacht ein adunas Inspizientensystem die Übermittlung der Anweisungen, die Steuerbefehle und Rufkommandos der Inspizienten (© Amptown System Company)

Amptown System Company (ASC) stellt auf der diesjährigen Tonmeistertagung am Stand B-17 im Boulevard im Erdgeschoss des Congress Centrum Nord der Koelnmesse aus. Die Branchengespräche bei ASC werden sich um Inspizientenanlagen, Bedienelemente, Mediensteuerungen, Lichtzeichen, Hausrufsysteme, Videoanlagen, Audio Matrix, SDI-Übertragung, intuitive Interfaces und vieles mehr drehen.

Zentraler Mittelpunkt der modernen ASC Systemlösungen für flexible und auch in der Zukunft ausbaubare Inspizientensysteme ist adunas. adunas ist ein SPS-basiertes Mediensteuerungssystem, das in verschiedenen Anwendungen eingesetzt wird und herstellerübergreifend für vereinfachte Steuerungs- und Infrastrukturlösungen einer Inspizientenanlage sorgt. Entwickelt wurde die Mediensteuerung mit integriertem digitalen Informationssystem von der Firma HFE Professionelle Studiotechnik. HFE präsentiert adunas direkt an den ASC angebundenen Stand B-16. ASC arbeitet mit der Zielsetzung, seinen Kunden nur modernste Systemlösungen anzubieten, in der Konfiguration von Inspizientensystemen eng mit HFE zusammen.Bei adunas handelt es sich um eine innovative, moderne Alternative zu herkömmlichen, klassischen Mediensteuerungssystemen für Inspizientenanlagen. Denn adunas verbindet den Bedienkomfort klassischer Benutzeroberflächen mit der Performance und Schnittstellenvielfalt einer der führenden SPS-Lösungen. Mit der adunas Client-Server-Software Architektur erweitert sich der Funktionsumfang bisheriger Anwendungen so außerordentlich, dass sich für den Kunden weit mehr Möglichkeiten ergeben, als das sonst zu marktüblichen Konditionen möglich ist. ASC kann auf diese Weise sehr individuell auf die Wünsche und Bedürfnisse der Inspizienten eingehen.Inspizientensysteme von adunas beinhalten eine Technologie, die Signallaufzeiten deutlich verringert und Latenzen auf ein Minimum reduziert. Das Schalten einer Signalisierung oder die Rückmeldung eines Benutzers erfolgt quasi in Echtzeit. Für Service-Arbeiten oder Systemergänzungen im Bereich der Bedienoberfläche kann adunas sogar von ASC komfortabel ferngewartet werden.Das HMI – Human Machine Interface ist grafisch logisch aufgebaut und intuitiv bedienbar. Durch Einsatz der SPS-Steuerung, einer speicherprogrammierten Steuerung der Firma Beckhoff und einer Client-Server-Architektur wird der Anspruch der Theater an Stabilität und Sicherheit erfüllt. Durch modulare, platzsparende und vorfigurierte Anlagenteile bleibt der Installationsaufwand gering – die Kabelstruktur wird dadurch einfach gehalten. Die Inspizientenpulte von adunas zeichnen sich durch ihre Flexibilität sowohl auf Software- als auch auf Hardware-Seite aus: Zusätzliche Funktionen sind schnell implementierbar, weitere Schnittstellen und Schnittstellenstandards sowie Steuerungslogik schnell integrierbar.

Soviel Innovationskraft hat auch die technischen Verantwortlichen in den von ASC jüngst abgeschlossenen Projekten überzeugt. Sowohl im Thalia Theater in Hamburg als auch in der Staatsoper Hannover ist jeweils ein sehr komplexes adunas-Inspizientensystem im Einsatz. Im Thalia-Theater gibt es einen 15-Zoll-Touch-Screen als zentrales Bedienelement, der rechts und links von einem kleineren Touch Display flankiert wird. Im Einsatz sind LCD-Tastenfelder, die sich individuell elektronisch beschriften und farblich markieren lassen. Auf zwei Videomonitoren werden die Kameras im Vollbild oder im Quad-Split-Modus wiedergegeben. Sechs Drehgeber mit LED Ring mischen die verschiedene Audiosignale für die im Pult integrierten Abhörmonitore. Ein Interkom System mit 25 Sprechstellen, sowie die Anbindung von vier Betriebsfunkkanälen über eine „ComLink“-Funkinterfaces sind für die korrekte Kommandoübertragung zuständig.

In der Staatsoper Hannover vereinfacht das adunas System die Bedienoptionen des neuen Inspizientenpultes mit Hilfe seiner Client-Server Software Architektur. Teil der Anlage ist ein HD SDI Videosystem mit zentraler Videomatrix – über das Inspizientenpult gibt es einen direkten Zugriff auf die hochauflösenden Videosignale der professionellen Schwenk/Neige Kameras. Diese sind auf broadcasttauglichen, latenzarmen LCD Monitoren sowohl im Pult, als auch verteilt im Bühnenbereich sichtbar. Die latenzfreie Videoübertragung in Echtzeit war den technischen Verantwortlichen besonders wichtig. Eine Sprechanlage bestehend aus einer Intercom Matrix, einer digitalen Partyline und einem Voll-Duplex-Drahtlos Intercomsystem sorgen für die Übermittlung der Sprachkommandos.

Erstmalig hat ASC adunas vor zwei Jahren im Theater Lüneburg eingesetzt. Die hohe Skalierbarkeit des Systems ermöglicht auch Häusern mit kleineren Budgets, topmoderne Anlagen einzusetzen. Seitdem ist das SPS-basierte Mediensteuerungssystem zum wichtigen Baustein und Herzstück in ASC Inspizientenanlagen geworden.

ASC
www.amptown-system.com