Sennheiser stellt AMBEO VR Mic vor auf der TMT29 vor

Neumann präsentiert professionelle Studio-Mikrofone und Monitor-Lautsprecher

Das AMBEO VR Mic nimmt dreidimensionalen Ton natürlich und räumlich auf

Auf der Tonmeistertagung stellen Sennheiser und Neumann neue Audiolösungen vor. So haben Messebesucher am gemeinsamen Stand (1-01/1-02) die Chance, das erste Produkt aus Sennheisers 3D-Audioprogramm AMBEO aktiv zu erleben: Mit dem neuen AMBEO VR Mic erhalten Produzenten von Virtual-Reality-Produktionen ein Werkzeug zur Aufnahme von 3D-Ton. Parallel dazu präsentiert Neumann eine Auswahl seiner Studiomikrofone und Monitorlautsprecher. Ein Workshop, diverse Vorträge und ein AMBEO 3D Audio Demo Room runden den Messeauftritt ab.
AMBEO 3D Audio wird das Hörerleben für Nutzer nachhaltig verändern – und das in einer Vielzahl von Bereichen, von Musikaufnahmen über Broadcast-Anwendungen bis hin zu Virtual-Reality-Gaming. Als erstes Produkt aus seinem AMBEO-Portfolio präsentiert Sennheiser auf der Tonmeistertagung sein neues Virtual-Reality-Mikrofon.
Das AMBEO VR Mic nimmt dreidimensionalen Ton natürlich und räumlich auf und wurde speziell für VR/AR-Produktionsfirmen und die Ambisonics-Community entwickelt. Dem Endnutzer wird so ein realistisches, immersives Klangbild geboten. Das Mikrofon mit vier aufeinander abgestimmten Kapseln in einer Tetraeder-Anordnung wird mit 4x48V Phantomspeisung betrieben, die Ausgangssignale sind symmetrisch. Um sicherzustellen, dass das AMBEO VR Mic allen Anforderungen der AR/VR-Community gerecht wird, wurde der gesamte Entwicklungsprozess durch intensive Feldtests bei VR-Produzenten begleitet.

Wer übrigens originäre AMBEO 3D-Audioaufnahmen in einer beeindruckenden 9.1 Installation mit Monitorlautsprechern von Neumann erleben möchte, kann dies täglich in Raum 2D mit Diplom-Tonmeister Gregor Zielinsky tun. Dort besteht auch die Möglichkeit, mitgebrachte Songs per Realtime-Upmix in 3D zu hören.

Die Besucher der Tonmeistertagung können einen Blick auf den Kameraempfänger EK 6042 werfen: Der flexible True-Diversity-Zweikanalempfänger arbeitet gleichzeitig mit analogen als auch mit digitalen Sennheiser-UHF-Sendern zusammen.
Darüber hinaus präsentiert der Audiospezialist das Drahtlossystem Digital 9000 und die Software Wireless Systems Manager (WSM). Ebenso stellt Sennheiser das für Sprache optimierte digitale Drahtlossystem Speechline Digital Wireless sowie das drahtlose PA-System LSP 500 PRO vor. Dank einer aktiven Präsentation können sich Besucher von den Vorzügen der Streaming-Lösung MobileConnect für Hörunterstützung überzeugen. Sennheisers 5.1 Surround-Mikrofon-System Esfera, die Broadcast-Headsets der 27er-Serie, das digitale Recording-Mikrofon MK 4 digital und die HF-Kondensator-Mikrofonserie MKH 8000 vervollständigen das Portfolio.

Neben Sennheiser präsentiert auch Neumann auf der Tonmeistertagung eine umfassende Auswahl seiner Studioprodukte. Dazu gehören das Röhrenmikrofon M 149 Tube, das legendäre U 47 fet sowie das klassische U 87 Ai zum Einsatz in Studios. Ergänzt wird die Auswahl um den Großmembraner TLM 103, das TLM 107 mit schaltbarer Richtcharakteristik und das Kleinmembranmikrofon KM 184. In aktiver Stereoaufstellung führt der Studiospezialist außerdem die Nearfield-Monitore KH 120 und KH 310 in Kombination mit dem Subwoofer KH 810 vor. Den als Midfield-Monitor einsetzbaren KH 420 präsentiert Neumann mit dem Subwoofer KH 870.

Live Mixing Workshop und ExpertenvorträgeGemeinsam mit weiteren Branchenvertretern bietet Sennheiser einen „Live Mixing Workshop“ zu Studio- und Live-Beschallungskonzepten, aktuellen Technologien und praktischen Herausforderungen in der PA-Branche an. Tickets für den Workshop können unter www.tonmeister.de/index.php erworben werden.

Außerdem haben Besucher die Gelegenheit, verschiedene Vorträge im Rahmen der Tonmeistertagung 2016 zu besuchen:

  • „The Making of Records and Rebels. 3D Audio for the Exhibition” (18.11., 18 Uhr, R3) – Dipl.-Tonmeister Gregor Zielinsky (Sennheiser electronic)
  • „Karajan, Celibidache and immersive audio. About musical phenomenology in 3D audio”  (19.11., 18 Uhr, R3) – Dipl.-Tonmeister Gregor Zielinsky (Sennheiser electronic)
  • „100 years of the condenser microphone” (20.11., 11:30 Uhr, R2) – Martin Schneider (Georg Neumann) 
  • „Recording live music for 3D audio streaming” Panel-Diskussion (19.11., 9 Uhr, R3) – Dr. Véronique Larcher (Sennheiser electronic), Dipl.-Tonmeister Gregor Zielinsky (Sennheiser electronic), Johannes Kares (Sennheiser electronic)

Sennheiser electronic
www.sennheiser.com

Georg Neumannwww.neumann.com