SAE Alumni Convention

Medienmesse am 11. und 12. Oktober im Kölner Palladium

In diesem Jahr feiert das SAE Institute vierzigjähriges Bestehen und lädt im Jubiläumsjahr am 11. und 12. Oktober nach Köln zur zwölften SAE Alumni Convention ein. Die Besucher der Medienmesse im Kölner Palladium erwartet ein umfangreiches Seminarprogramm mit 60 Talks über Spieleentwicklung, Animation & VFX, Audio Production, Music Business, Cross Media und Web-Entwicklung.

Quelle: SAE

Zusätzlich präsentieren mehr als 60 Aussteller ihre aktuellen Produkte, darunter 3Dconnexion, Avid, Blue Byte, DJI, Fraunhofer IMDT, LAX, Neumann, SeaChefs (TUI Cruises), Sennheiser, Shutterstock und Wacom. Der Besuch der Expo ist für Besucher kostenfrei. Alle Aussteller, Referenten sowie das Programm sind auf alumni.sae.edu/convention/ und in der offiziellen „SAE Alumni Convention“-App zu finden. 

Eröffnet wird die SAE Alumni Convention am 11. Oktober um 12.30 Uhr mit dem Panel: „Digitale Zukunft – Chancen und Herausforderungen in der Ausbildung für Medienberufe“. Neben Chris Müller als Geschäftsführer SAE Institute D/A/CH und Ute Berg (Dezernentin für Wirtschaft und Liegenschaften, Stadt Köln) als politische Vertretung für die Stadt Köln, werden weitere Referenten aus der Medienindustrie am Panel teilnehmen. Die Moderation übernimmt Anne Kathrin  Thüringer (freie Journalistin und Moderatorin bei Tagesschau 24).

Einige Highlights des Seminarprogramms sind in diesem Jahr unter anderem der Talk von Jacob Hellner, der im Big Island Sound AB Studio in Stockholm unter anderem Rammstein aufgenommen hat.

Andreas Dahn spricht über seine Arbeit als VFX Artist an dem internationalen Serien-Hit „Game of Thrones“ und dem Blockbuster „White House Down“. Character Animator Timo Berg spricht über seine Mitarbeit an dem gerade produzierten Kinofilm „Ich – Einfach unverbesserlich 3“ und weiteren Animationsfilmen, welche  bereits die Kinocharts gestürmt haben.

Experimentell wird es bei Volker Morawe und Tilman Reiff. Gemeinsam schaffen sie ungewöhnliche Installationen, wie die „Painstation“, die auf der SAE Alumni Convention spielbar sein wird. Des Weiteren spricht der unabhängige Spieleentwickler Robin Baumgarten über sein preisgekröntes Spiel „Line-Wobbler“, das als analoges Computerspiel auf Grundlage von LEDs beschrieben werden kann.

Studierende des SAE Institute Köln präsentieren zudem die kreativen und technisch anspruchsvollen Virtual Reality-Projekte „REX – The Run EXperience“ und „Viking Rage“, die bereits auf der diesjährigen gamescom für Begeisterung sorgten.

Auch unabhängige Entwickler kommen voll auf ihre Kosten. In der „Indie-Games- Area“ haben Developer und Designer an insgesamt acht Plätzen die Möglichkeit, ihre Spiele und Anwendungen dem Convention Publikum zu präsentieren.

Das komplette Programm ist neben der App auch online unter https://alumni.sae.edu abrufbar. Ein Seminar Ticket für die rund 60 Talks und Workshops an zwei Tagen kostet im Vorverkauf 149 Euro und an der Tageskasse 199 Euro. Darin enthalten ist die Teilnahme an der Verleihung der SAE Alumni Awards und der SAE Alumni Convention Party am Abend des 12. Oktobers im E-Werk Köln. Studenten erhalten Tickets im Vorverkauf für 59 Euro und an der Tageskasse für 69 Euro. Für SAE Studenten und Alumni gelten nochmals vergünstigte Preise. Der Besuch der Messe mit über 60 Ausstellern ist für alle kostenlos.

www.sae.edu