08.02.2019 | Ausgabe 1/2019

Konzeption einer IP-Basierten Broadcast-Infrastruktur

Ein transmedialer Verkaufsfernsehsender

Totale aus dem Studio des Omnichannel-Unternehmens HSE24 / Quelle: Marc Winkel Fotografie, HSE24

1. EINLEITUNG
Eine zukunftssichere Broadcast-Infrastruktur ist für den Erfolg eines Fernsehsenders mit vorwiegendem Live Programm entscheidend. Parallel zu den verbreiteten TV-Formaten muss damit ebenfalls Content für E-Commerce und Social Media produziert werden können, das gilt besonders für Teleshopping.

Dabei muss die Produktionsumgebung flexibel gestaltet werden, um diese schnell an veränderte Marktbedingungen anzupassen. Die simultane Produktion für TV und Social Media muss ebenso möglich sein wie das sukzessive Arbeiten für verschiedene Medien, möglichst ohne Zeitverlust durch technische Umbauten. Darüber hinaus ist es beim Teleshopping besonders wichtig, den Ablauf der Programme sehr variabel zu gestalten und an die Interaktion der Zuschauer anzupassen.

An einer IP-basierten Lösung führt kein Weg vorbei, jedoch müssen aus Gründen der Sendesicherheit auch weiterhin konventionelle Ansätze berücksichtigt werden. SMPTE 2110, Professional Media over Managed IP Networks, bietet erstmals eine Lösung, die speziell für den Live Sendebetrieb geeignet ist. Vorgestellt wird eine Konzeption, die eine klassisch konzipierte Broadcast-Infrastruktur IP-basiert weiterentwickelt.

----

5 Seiten