03.09.2018 | Ausgabe 4/2018

3D Sound von L-Acoustics: L-ISA

3D Audio hat im Produktionsbereich mittlerweile Einzug gehalten. Im Beschallungsmarkt ist es noch nicht so verbreitet. Aber auch in diesem Marktsegment stehen diverse Hersteller in den Startlöchern, um dem Publikum immersive Sounderlebnisse zu ermöglichen. L-Acoustics ist bereits seit einigen Jahren mit dem L-ISA System auf Tour. Sherif El Barbari stellt im Folgenden die wichtigsten Merkmale des Systems vor.

Foto:L-Acoustics

Was ist die Idee von L-ISA?
Mit L-ISA wollen wir dem Publikum ein besseres Sound-Erlebnis bieten als es bisher in Stereo möglich war. Bei herkömmlichen Beschallungsanlagen werden die Lautsprecher rechts und links neben die Bühne gehängt. Der Sound wird quasi von dem Geschehen auf der Bühne, von den eigentlichen Schallquellen, entkoppelt. Die Idee von L-ISA ist es, den Sweet Spot, der bei einem Konzert mit einer Rechts/ Links PA nur wenigen Zuschauern vorbehalten ist, auf die größtmögliche Zuhörerfläche auszudehnen.

---

5 Seiten


Shure Axient Digital – die Zukunft der digitalen Drahtlostechnologie

Hardware und Skalierbarkeit

Eine Bandbreite von bis zu 184 MHz ermöglicht eine enorme Abdeckung des Spektrums. Die 2- und 4-Kanal-Empfänger, die zusammen eine Empfänger-Plattform bilden, unterstützen die AD und ADX Sender inklusive dem ADX1M Micro-Taschensender und sorgen damit für maximale Skalierbarkeit. 

Hohe HF-Performance

Axient Digital ist komplett auf größte Signalstabilität ausgelegt und wird damit allen Anforderungen großer Produktionen gerecht. True Digital Diversity mit Quadversity Empfängertechnologie minimiert die Gefahr von Signalabfällen oder Interferenzen, die zu Dropouts führen können.

Steuerungs- und Kontrollfunktionen

Axient Digital ist mit der Wireless Workbench für effiziente Konfiguration und Kontrolle kompatibel, die ShurePlus Channels App ermöglicht Spektrum-Management und Frequenz-Monitoring. Die Dante Cue und Dante Browse Funktionen erlauben das Abhören jedes Dante-Gerätes im Netzwerk.