26.04.2018 | Ausgabe 2/2018

Neues Vorstandsmitglied Christopher Sauder Engeler stellt sich vor

Quelle: Sauder

Quelle: Sauder

Als Jugendlicher wollte ich Musiker werden, vor allem der Rock-Bereich schien mir zu glänzen. An der Kantonsschule entdeckte ich dann meine Liebe zum Jazz, welchem ich als Kontrabassist die nächsten sieben Jahre widmete. Schnell wurde mir klar, dass ein Leben als Musiker kein Zuckerschlecken ist und daher auch ein „Brotjob“ her muss. Ein Studium im Gesundheitsbereich ermöglichte es mir, Teilzeit im Krankenhaus zu arbeiten und mich nebenbei der Musik und der Tontechnik zu verschreiben.

Meine ersten Erfolge als Produzent führten mich im Jahr 2001 nach New York, wo ich versuchte, in der Studioszene Fuß zufassen. Der 11. September beendete das Abenteuer und trieb mich zurück in die Schweiz. Dort fand ich an der ETH Zürich eine 50% Stelle als Tontechniker und beschloss, nebenher die Ausbildung zum Tontechniker mit Fachausweis zu absolvieren. Mehrere Jahre jobbte ich als Freelancer für verschiedene Arbeitgeber im In- und Ausland und durfte mehrere Künstler als Mischer international begleiten. Im Jahr 2008 erhielt ich die Möglichkeit, den Bereich Videokonferenzen und Kollaboration der ETH zu übernehmen. Durch die Digitalisierung des Audio/Video Bereiches der letzten Jahre ist die Schnittmenge mit Internetkommunikation und Computern in unserem Berufsfeld immer wichtiger geworden.

Dies hat die Arbeit für Tonschaffende nachhaltig verändert. Andererseits sind die physikalischen Gesetze und die Akustik immer noch die Basis unserer Arbeit. Deshalb habe ich mich entschlossen, mich die nächsten zwei Jahre mittels eines Nachdiplomstudiums zum Akustiker weiterzubilden. Durch meine Tätigkeit als Regionalgruppenleiter Schweiz habe ich in den letzten Jahren tieferen Einblick in den Verband bekommen. Als Nachrücker für den Vorstand gesucht wurden, habe ich mich beworben. Dass Hannah Baumgartner gewählt wurde, sehe ich als wichtiges Zeichen und Bereicherung für den Vorstand. Ich selber bin nun seit Februar im Vorstand. Es gibt viel zu lernen, der Vorstand wird sich weiter verändern und die Jubiläums-Tonmeistertagung steht vor der Tür. 

Der Verband wird sich den Gegebenheiten unserer schnelllebigen Welt dauernd neu anpassen müssen. Im Bereich Social Media hat sich bereits einiges getan, wichtig scheint mir vor allem die Kommunikation mit der Verbandsbasis. Dort haben die Referate und die Regionalgruppen eine wichtige Funktion, die ich im Vorstand gerne vertreten will. Herzlichen Dank für Euer Vertrauen!

Christopher Sauder Engeler

 

 

 

 

 


Shure Axient Digital – die Zukunft der digitalen Drahtlostechnologie

Hardware und Skalierbarkeit

Eine Bandbreite von bis zu 184 MHz ermöglicht eine enorme Abdeckung des Spektrums. Die 2- und 4-Kanal-Empfänger, die zusammen eine Empfänger-Plattform bilden, unterstützen die AD und ADX Sender inklusive dem ADX1M Micro-Taschensender und sorgen damit für maximale Skalierbarkeit. 

Hohe HF-Performance

Axient Digital ist komplett auf größte Signalstabilität ausgelegt und wird damit allen Anforderungen großer Produktionen gerecht. True Digital Diversity mit Quadversity Empfängertechnologie minimiert die Gefahr von Signalabfällen oder Interferenzen, die zu Dropouts führen können.

Steuerungs- und Kontrollfunktionen

Axient Digital ist mit der Wireless Workbench für effiziente Konfiguration und Kontrolle kompatibel, die ShurePlus Channels App ermöglicht Spektrum-Management und Frequenz-Monitoring. Die Dante Cue und Dante Browse Funktionen erlauben das Abhören jedes Dante-Gerätes im Netzwerk.