19.02.2018 | Ausgabe 1/2018

Bericht über den Advents-Stammtisch der Gruppe Berlin

Francessco Tocci. Bild: © elisacaldana

Francessco Tocci. Bild: © elisacaldana

Als Höhepunkt des Abends durften wir die „Sechs Metamorphosen“ nach Ovid, von Benjamin Britten,  Einzelwerk für Oboe, live vorgetragen von Francesco Tocci, einem 26- jährigen italienischen  Meisterschüler des Berliner Philharmonikers Christoph Hartmann erleben. Diese angekündigt ekleine „Überraschung“ war grandios, zumal der junge Musiker extra für diesen Abend aus Bologna eingeflogen war.

Besonders herzlich begrüßt und geehrt wurden die VDT-Ehrenmitglieder, Prof. Jens Blauert und Dr. Wilhelm Schlemm. Prof. Blauert sorgte durch seine klugen, humorvollen, aber auch wissenschaftlich fundierten Einwürfe, für eine amüsante Stimmung während des gesamten Abends. Er besuchte unsere  Veranstaltung nicht mit leeren Händen und so konnten alle interessierten Teilnehmer seine  unveröffentlichten Kursmaterialien eines Jahrzehnts aus seiner Zeit in Amerika auf DVD als kleines Weihnachtsgeschenk mit nach Hause nehmen.

Anschließend berichtete André Zeugner, Marketing und PR Manager der Firma ADAM, über das Unternehmen und seine Geschichte. Peter Weigel aus dem Bereich Support und Service sowie ausgebildeter Tonmeister referierte anschließend über die S-Lautsprecher Serie, dem Aushängeschild der Firma. Die Hochton-Membran wird bei diesem Modell von Hand gefaltet. In der neuen S-Serie wird erstmalig ein DSP  verwendet, der über einen externen Controller gesteuert werden kann. Einzelne Bauteile wurden freundlicher Weise zur Ansicht im Publikum herumgereicht.

Die dem Vortrag zu Grunde liegende Prämisse – wie kann man einen sehr guten Lautsprecher noch besser machen – motivierte im Anschluss zu einem regen gemeinsamen Brainstorming unter den anwesenden Professoren und Tonmeistern. Der Abend wurde unter den Klängen von exzellenten Lautsprechern, wenn  auch nicht in der gewünschten Akustik, mit angenehmen Musikbeispielen und interessanten Fachgesprächen beendet.

Den kompletten Bericht und weitere Fotos finden Sie auf www.tonmeister.de