10.11.2016 | Ausgabe 5/2016

Das Studio der 40er und 50er Jahre

Moonshine Records

Regieraum im 50er-Jahre-Stil (Bildquelle: Christian Krüger)

Wer schon immer mit dem Gedanken gespielt hat, mehr als ein klassisches analoges, altes Studiogerät in Betrieb zu nehmen, um seiner Produktion etwas vom Glanz der „guten alten Zeit“ zu verleihen, kommt hier mehr als auf seine Kosten. Das Münchner Studio Moonshine Records erlaubt beim Betreten eine Zeitreise in das Amerika der 50er Jahre. Hier gibt es nicht nur vereinzelte restaurierte Geräte aus der Zeit. Das gesamte Studio vom Regiestuhl über die Verkabelung bis hin zur Beleuchtung ist echt. Und: Es funktioniert alles, wie vor rund 70 Jahren. Ulrich Apel sprach mit Inhaber Christian Krüger.

3 Seiten