12.09.2016 | Ausgabe 4/2016

Orgelbau heute

Hochtechnologie – Wissenschaft – Handwerk – Tradition

Foto: Jörg Schulz

Über Jahrtausende reifte die Orgel zu einem Wunderwerk der Handwerkskunst, wird derzeit mit modernsten wissenschaftlichen Methoden der Physik sowie Chemie ergründet und zunehmend verstanden. Ein Besuch der Alexander Schuke Orgelbau GmbH in Werder (Havel) bei Potsdam führt in die hochkomplexe Welt dieser Klangerzeuger ein. Der Diplom-Physiker Dr. Detlef Zscherpel weihte in die Geheimnisse des Orgelbaus ein. 

MEHR ALS 2000-JÄHRIGE GESCHICHTE DES INSTRUMENTS
Bereits antike Orgeln nutzten Bälge oder Wasser, woraus die Namen hydraulis oder hydra resultieren und spielten zum Beispiel in Amphitheatern zu Gladiatorenkämpfen auf. Arbeiten der Musikarchäologen Susanne Rühling und Michael Zierenberg ermöglichten es, hoch qualifizierten Orgel-Experten der Firma Alexander Schuke, zwei historische Instrumente für das Römisch-Germanische Zentralmuseum in Mainz (RGZM, Leibniz-Forschungsinstitut für Archäologie) zu rekonstruieren.  

---

2 Seiten