12.09.2016 | Ausgabe 4/2016

MobilConnect im Ernst Deutsch Theater

Streaming-Lösung für Audiodeskription und Hörverstärkung

Foto Sennheiser

Für Menschen mit einer Seh- oder Höreinschränkung ist die Teilnahme am kulturellen Leben oft schwierig, da sie die Texte nicht gut verstehen bzw. dem Bühnengeschehen nicht folgen können. Daher wird es auch für Theater immer wichtiger, für diese Menschen ein entsprechendes Angebot zu schaffen. Das Ernst Deutsch Theater in Hamburg setzt als erstes Theater in Deutschland die Streaming-Lösung MobileConnect von Sennheiser für die Hörunterstützung und Audiodeskription ein. Im Gespräch schildert Toningenieur Alexander Behrens die neue Technologie und die Vorteile für die Besucher und das Theater.  

Warum wurde MobileConnect installiert?
Wir denken traditionell sehr intensiv über das Thema Barrierefreiheit und Inklusion in unserem Theater nach. Seit vielen Jahren werden zum Beispiel ausgesuchte Vorstellungen von Gebärdendolmetschern begleitet. Früher gab es eine Induktionsschleife für Hörgeräte. Auslöser für die Entscheidung für ein MobileConnect System war u.a. ein Stück über einen Gehörlosen. Im Vorfeld haben wir uns Gedanken über eine Übertitelung gemacht, um Gehörlosen die Chance zu geben, ins Theater zu gehen und das Stück verfolgen zu können. Diesen Ansatz haben wir kontinuierlich weiter entwickelt. 

---

4 Seiten