12.09.2016 | Ausgabe 4/2016

Wie entsteht das Sound Design für ein Musical?

Von der Idee bis zur Umsetzung im Theater

Foto: Stage Enterainment

Wer eine Musical-Produktion besucht hat, ist oft von der Perfektion der gesamten Show beeindruckt. Sound, Bühnenbild, Kostüme, Requisiten und die Umsetzung der Story begeistern das Publikum. Dass dahinter eine lange Kreativ-, Planungs- und Probenphase steckt, kann man  nur erahnen. Elke Wisse sprach mit Andreas Hammerich, der seit vielen Jahren als tontechnischer Projektleiter bei Stage Entertainment,  die unterschiedlichsten Musical Aufführungen in Deutschland betreut hat.

Wie entsteht das Sound Design für ein Musical? Wir müssen grundsätzlich differenzieren zwischen den Lizenz-Produktionen, den so genannten A-Lizenz Musical Produktionen und den Eigenproduktionen aus dem Hause Stage Entertainment. Wenn wir als Stage Entertainment für ein bestimmtes Musical die Lizenz erworben haben, dann sind wir verpflichtet, sehr eng mit dem Kreativ-Team des Musicals, bestehend aus Licht- und Sound Designern, Masken- und Kostümbildnern, Requisiteuren usw., zusammenzuarbeiten. Das Sound Design für ein Musical wird immer für den Theatersaal entwickelt, in dem die Welturaufführung geplant ist. Das gilt vor allem für die Auswahl der Lautsprecher. Für den jeweiligen Theatersaal werden gezielt der Lautsprecherhersteller, die Lautsprechertypen, die Anzahl der Lautsprecher und deren Anordnung spezifiziert.  

---

4 Seiten


Shure Axient Digital – die Zukunft der digitalen Drahtlostechnologie

Hardware und Skalierbarkeit

Eine Bandbreite von bis zu 184 MHz ermöglicht eine enorme Abdeckung des Spektrums. Die 2- und 4-Kanal-Empfänger, die zusammen eine Empfänger-Plattform bilden, unterstützen die AD und ADX Sender inklusive dem ADX1M Micro-Taschensender und sorgen damit für maximale Skalierbarkeit. 

Hohe HF-Performance

Axient Digital ist komplett auf größte Signalstabilität ausgelegt und wird damit allen Anforderungen großer Produktionen gerecht. True Digital Diversity mit Quadversity Empfängertechnologie minimiert die Gefahr von Signalabfällen oder Interferenzen, die zu Dropouts führen können.

Steuerungs- und Kontrollfunktionen

Axient Digital ist mit der Wireless Workbench für effiziente Konfiguration und Kontrolle kompatibel, die ShurePlus Channels App ermöglicht Spektrum-Management und Frequenz-Monitoring. Die Dante Cue und Dante Browse Funktionen erlauben das Abhören jedes Dante-Gerätes im Netzwerk.