01.07.2015 | Ausgabe 5/2015

Balance zwischen Architektur, Medientechnik, Qualität und Bedienung

Quelle: © ML Media

Quelle: © ML Media

Seit über 25 Jahren ist Amptown System Company als Full-Service-Anbieter für medientechnische Systemlösungen bekannt. Zunehmend werden auch Kirchen mit professioneller Veranstaltungstechnik ausgestattet, um den steigenden Ansprüchen gerecht zu werden. Bei aufwendigen Installationen arbeitet ASC sehr eng mit dem Fachplaner Dipl.-Ing. Frank Chilinski, als unabhängigen Berater speziell für alle Fragen rund um die Bau-, Raum- und Elektroakustik zusammen. Die Projektleitung im Hause ASC liegt bei Andreas Klöhn. Man kennt sich und arbeitet gern miteinander, um anspruchsvoller Architektur durch Integration moderner, zukunftsfähiger Medientechnik den letzten Schliff zu verleihen.

Wie sieht die Aufgabenteilung zwischen ASC und Nordakustik aus?

Andreas Klöhn: Nordakustik ist in den Kirchenprojekten in der Regel für die gesamte elektro- und raumakustische Planung verantwortlich. Gerade bei Kirchen ist es entscheidend, dass die Raumakustik bei der Planung berücksichtigt wird.

Da die Entscheider in den Kirchen oft nicht mit der Technik vertraut sind, macht es Sinn, ein Planungsbüro einzuschalten, das intensive Beratungsgespräche mit dem Auftraggeber führt. Wir wollen vermeiden, dass Produkte eingesetzt werden, die zwar kostengünstig angeboten werden, aber letztendlich nicht zum gewünschten Ergebnis führen.

----

4 Seiten