01.07.2015 | Ausgabe 5/2015

Beschallung in Kirchenräumen

Diese Kirche im Zeltformat hat auf Grund der geometrischen Form kaum auffallende Raummoden. Zusätzlich entschärfen Holzpanelen als Plattenschwinger und der Teppichboden die Reflexionen. Ein solcher Kirchenraum besitzt beste Voraussetzungen für eine hochwertige multimediale Beschallung. Quelle: Gunter Hauser

Diese Kirche im Zeltformat hat auf Grund der geometrischen Form kaum auffallende Raummoden. Zusätzlich entschärfen Holzpanelen als Plattenschwinger und der Teppichboden die Reflexionen. Ein solcher Kirchenraum besitzt beste Voraussetzungen für eine hochwertige multimediale Beschallung. Quelle: Gunter Hauser

Raumakustik

Wenn wir an Kirchenräume denken, kommt sofort ein langer Nachhall in Erinnerung. Er gilt für Kirchenräume als typisch und wird manchmal sogar mit einer quasi heiligen Atmosphäre verwechselt. Dem gegenüber stehen aber auch viele kleinere Kirchen mit relativ kurzen Hallzeiten. Die Raumgröße und die Ausstattung mit Bänken auf Holzpodesten, Teppichen und Sitzpolstern sorgen dafür, dass in solchen Räumen die Verständlichkeit um vieles besser ist, als in den großen Kathedralen. Solche akustisch trockenen Kirchen brauchen eine eigene Planung und sollten nicht mit der Technik bestückt werden, die für große und sehr hallreiche Kirchen entworfen wurde.

----

3 Seiten