01.05.2015 | Ausgabe 3/2015

msm studios sind Deutschlands erstes Dolby ATMOS Mixing Studio für Home Entertainment

Ein Gespräch mit Stefan Bock, msm

Dolby ATMOS Monitor der RMU Quelle: msm

Dolby ATMOS Monitor der RMU Quelle: msm

Wie kam es zu der Zusammenarbeit mit Dolby?

Schon lange betreiben wir in unserer Post-Produktion ein maßgeschneidertes Heimkino, das mit einer 7.1 Anlage und einer entsprechenden Leinwandprojektion ausgestattet ist und damit die ideale Umgebung für die Mischung von Filmmusik bietet. Außerdem wird das Kino als Multi-Funktionsraum für die Qualitätskontrolle und die Endabnahme genutzt. Seit letztem Jahr überlegen wir, wie wir den Raum modifizieren können, um für 3D Audio Formate gerüstet zu sein. Da wir langjährige Erfahrung mit DVD- und Blu-ray-Produktionen haben, sind wir daran interessiert, auch für 3D Audio alle Leistungen aus einer Hand anzubieten. Mittlerweile gibt es Dolby Atmos auch fürs Heimkino – höchste Zeit, dass auch entspechende Inhalte für den Verbaucher geschaffen werden. Um Dolby ATMOS auch zu Hause hören zu können, ist eine Adaption von der originalen Kinomischung auf ein für die Home Entertainment Anlage kompatibles Format erforderlich. Das dafür ausgestattete Studio muss alle Erfordernisse an die Wiedergabe für die Mischung erfüllen und gleichzeitig die Abhörsituation der Home Cinema Anlage des Endverbrauchers simulieren.

----

3 Seiten