01.03.2015 | Ausgabe 2/2015

Entwicklungen in der WDR Hörspielproduktion

Ein Gespräch mit Markus Haßler und Benedikt Bitzenhofer, WDR

Screenshot Renderer Quelle: WDR

Screenshot Renderer Quelle: WDR

Die Binauralsynthese bietet neue Möglichkeiten und Chancen für das Hörspiel. Im Dezember 2014 entstand im WDR das Feature „Check-Shoot-Goal-Innenansicht eines Eishockeyclubs“ (Redaktion: Gisela Corves, Regie: Jörg Schlüter) als erste Binauralproduktion. Vorher schon waren zwei kurze Demo-Hörspiele („Märchenflüssigkeit“ und „Glassworld“, Regie: Jörg Schlüter und Fanziskus Büscher) entstanden, die unter anderem auf der Tonmeistertagung 2014 präsentiert wurden. Es sind Hörspiel-Miniaturen, die die verschiedenen dramaturgischen Effekte von Produktionen mit Binauralsynthese deutlich herausarbeiten. Markus Haßler und Benedikt Bitzenhofer berichten über erste Erfahrungen.

----

4 Seiten