01.01.2015 | Ausgabe 1/2015

Goldener Bobby in der Kategorie Ton zum Bild

für Dietrich Körner und Markus Glunz / für die Filmtonproduktion „Northmen – A Viking Saga“

Warum fiel die Auswahl bei der Suche nach einer Toncrew auf Sie?

Markus Glunz: Der Film wurde unter anderem in Deutschland produziert. Ich kannte einen der Produzenten, Frank Kaminski, aus meiner Studienzeit an der HFF in Potsdam. Von ihm hatte ich erfahren, dass für den Film noch ein Sound Designer gesucht wurde, der vor allem das Supervising übernehmen sollte.

Da der Film zudem bei ARRI in Berlin gemischt werden sollte, zu der wir sehr engen Kontakt pflegen, ist die Vorentscheidung auf uns gefallen. Als wir dann mit unserer Tonbearbeitung für den Trailer überzeugen konnten, stand uns die Tür für die Hauptproduktion offen. Das hat uns sehr gefreut. Die ersten Bilder, die wir gesehen haben, waren grandios. Aber wir hatten auch mächtigen Respekt vor diesem Projekt, denn ein Film in dieser Größenordnung und mit diesen Rahmenbedingungen war für uns neu. Zudem war die Produktionszeit extrem knapp kalkuliert.

----

2 Seiten