01.01.2015 | Ausgabe 1/2015

Nachwuchspreis in der Kategorie Medienbasierte Klangkunst

für Markus Rebholz und seinen Kollegen Ajan Hannemann / für das binaurale Hörspiel (V)erdacht

Was verbirgt sich hinter „(V)erdacht“?

„(V)erdacht“ ist das erste interaktive, binaurale Hörspiel, das die Studierenden der Hochschule der Medien in Stuttgart Ajan Hannemann, Dominik Litfin, Sybille Neumeier, Markus Rebholz und Stephan Reinkowski produziert haben. Das Projekt des Studiengangs Audiovisuelle Medien wurde als Smartphone-Applikation realisiert und steht für das Betriebssystem Android zum kostenlosen Download zur Verfügung. Wir lassen mit dieser Entwicklung die binaurale Aufnahmetechnik neu aufleben und bringen sie mit den aktuellen Möglichkeiten des Smartphones in Verbindung. Durch die Binauralität bekommt der Zuhörer das Gefühl, sich im Körper des Hauptdarstellers zu befinden. Er bewegt sich in einer beeindruckenden Welt aus dreidimensionalem Sound durch die Geschichte. Der Verlauf der Handlung kann an mehreren Entscheidungspunkten interaktiv über das Smartphone bestimmt werden. Um in den Genuss des 3D-Sounds zu kommen, ist es notwendig Kopfhörer zu nutzen.

----

4 Seiten