01.03.2014 | Ausgabe 2/2014

Stichworte für die Zukunft: IT, Online, Change-Management

Ein Interview mit Jürgen Goeres-Petry

Quelle: Deutschlandradio

Quelle: Deutschlandradio

Welche Erwartungen hatten Sie, als Sie 1984 mit dem Studium zum Diplomingenieur Ton- und Bildtechnik begannen?

Wie viele meiner Kommilitonen, bestand mein Wunsch darin, Audio, speziell Musik, zu produzieren. Um das zu erreichen, haben wir alle auf die Aufnahmeprüfung hingearbeitet. Wir wollten tolle Produktionen herstellen, mit Künstlern arbeiten, Technik kennen und in der Szene bekannt werden. Hörspiele produzieren war eine mögliche Alternative, TV-Ton war keine Alternative für mich. Beschallungstechniker/-ingenieure gab es, das wäre eher etwas für mich gewesen. Über wirtschaftliche Aspekte habe ich mir - zumindest zu Beginn - wenig Gedanken gemacht, eine klassische Juristen- oder Bankerkarriere kam nicht in Frage.

----

2 Seiten


Shure Axient Digital – die Zukunft der digitalen Drahtlostechnologie

Hardware und Skalierbarkeit

Eine Bandbreite von bis zu 184 MHz ermöglicht eine enorme Abdeckung des Spektrums. Die 2- und 4-Kanal-Empfänger, die zusammen eine Empfänger-Plattform bilden, unterstützen die AD und ADX Sender inklusive dem ADX1M Micro-Taschensender und sorgen damit für maximale Skalierbarkeit. 

Hohe HF-Performance

Axient Digital ist komplett auf größte Signalstabilität ausgelegt und wird damit allen Anforderungen großer Produktionen gerecht. True Digital Diversity mit Quadversity Empfängertechnologie minimiert die Gefahr von Signalabfällen oder Interferenzen, die zu Dropouts führen können.

Steuerungs- und Kontrollfunktionen

Axient Digital ist mit der Wireless Workbench für effiziente Konfiguration und Kontrolle kompatibel, die ShurePlus Channels App ermöglicht Spektrum-Management und Frequenz-Monitoring. Die Dante Cue und Dante Browse Funktionen erlauben das Abhören jedes Dante-Gerätes im Netzwerk.